Gästebuch und Blog von malindi.info

Makini House zur Miete

Liebe Blog-Follower: Nun möchte ich weiter über meinen Urlaub im September und Oktober 2019 in Malindi berichten. Eigentlich bin ich ja eher ein bequemer Hoteltyp und hatte mich bisher meist im Sai Eden Roc in Malindi einquartiert. Aber man sollte ja bekanntlich auch mal was Neues ausprobieren, denn nur so kann man sich eine umfassende Meinung bilden. Also habe ich für diese 3 Urlaubswochen mal das Makini House gemietet. Es liegt südlich von Malindi an der Straße nach Mayungu. Vom Abzweig zum Marine Park sind es genau 2,5 km und als Orientierung kann der Kommunikationsmast dienen, an dem man rechts abbiegen muss. Dass Haus auf der rechten Seite ist schon von weitem gut sichtbar.

Makini House
Makini House

So wie auch schon auf der Hauptseite beschrieben hat das Makini House 3 Schlafzimmer, 2 davon mit Toilette und Bad, einer großen Küche, Fernsehecke im 1. Stock, Dachterrasse, Terrasse und Swimming Pool usw. (siehe Fotos). Eigentlich war das zu viel für mich allein, aber endlich konnten meine Freunde zu Besuch kommen, ohne dass es ein Problem mit der Übernachtung gab. Man hatte dort reichlich Platz für alles was einem so einfiel.

Makini House Swimming Pool
Makini House Swimming Pool

Ein weiterer Pluspunkt war, dass ein Einheimischer dort auf dem Grundstück in einem kleineren Haus lebte, der quasi „Mädchen für alles“ war. Egal ob es Probleme mit dem WLAN gab, oder ein Einkauft für die Party notwendig war, oder der Pool sauber gehalten werden musste, er kümmerte sich um alles. Er war außerdem Herr über die Security, zwei Deutsche Schäferhunde, die nachts das Grundstück (ca. 4.000 qm) absicherten. Auf Wunsch hat er auch beim Wäsche waschen geholfen und das Haus sauber gehalten. Obwohl man Selbstversorger war, hatte man immer Hilfe, wenn man sie brauchte. Natürlich gibt man da auch gern mal ein Trinkgeld.

Makini House Küche
Makini House Küche

Das einzige Problem dieser Abgeschiedenheit war, dass man nicht mal schnell nach Malindi konnte, wenn es einem einfiel. Das Tuktuk braucht ca. 20 Minuten für das Abholen und kostet ca. 300 KES. Also galt es, ein paar Tuktuk Nummern zu sammeln und zu planen. Aber das sollte für einen Deutschen keine echte Herausforderung darstellen 😉

Makini House Terrasse
Makini House Terrasse

Alternativ kann man auch das vorhandene Motorrad mieten, wenn man sich traut, sich in das Chaos auf Malindi’s Straßen zu wagen. Ich habe es ein paar Male benutzt, um nach Malindi zu fahren und auch um frischen Fisch in Mayungu zu kaufen. Vorsicht ist natürlich geboten, denn mit einem Straßenbike auf Sandwegen zu fahren, muss man mögen.

Ich war auch mit dem Bike in Watamu. Auf dem Hinweg ging es den sandigen und steinigen Küstenweg entlang. Echt kein Spaß, aber nach mehr als einer Stunde bin ich sicher dort angekommen. Zurück ging es über die Mombasa Road, was soll ich sagen: ich hatte Glück und lebe noch. Mit einem Bike würde ich das so nicht noch einmal machen.

Watamu Blue Bay Beach
Watamu Blue Bay Beach

Aber zurück zum Haus. Wer die Abgeschiedenheit und Ruhe mag und keine Angst hat auch mal selbst zu kochen, ist dort genau richtig aufgehoben. Der Preis für die Miete ist super fair, und kommt man als Familie oder als Gruppe, ist der Preis unschlagbar im Vergleich zu den Hotelpreisen. Ich werde im nächsten Jahr wieder dort nächtigen, denn ich werde langsam zu alt, um jeden Abend Malindi unsicher zu machen.

Makini House Fernsehecke in 1. Stock
Makini House Fernsehecke in 1. Stock

Das war es erst einmal wieder von mir, aber es gibt noch einiges über Malindi zu berichten und auch einen Report über eine kleine Safari möchte ich euch nicht vorenthalten. Also immer mal wieder hier reinschauen! Bis bald … Euer Franky

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.