Gästebuch und Blog von malindi.info

Mit Flying Blue entspannt nach Kenia

Liebe Kenia Freunde und Leser dieses Blogs: Nach mehr als 9 Monaten war ich wieder mal reif für Malindi. Dieses Mal habe ich Flying Blue gebucht, das nichts anderes als das Vielfliegerprogramm von KLM und AIR FRANCE ist. Und ich muss sagen, dass ich nicht enttäuscht wurde. Von München aus ging es am Morgen des 19.09.2019 mit KLM in Richtung Amsterdam und nach nur knapp 2 Stunden Aufenthalt dort mit einem Jumbo Jet weiter nach Nairobi.

Jumbo Jet der KLM
Flughafen Schiphol in Amsterdam – Boeing 747 nach Nairobi

Nach knapp 8 Stunden Flug konnte ich relativ entspannt in mein Hotelbett fallen, denn die 747 war nicht ausgebucht und ich hatte eine 3er Reihe für mich. Der Flug mit Jambojet am nächsten Morgen war obligatorisch und ich kam noch vor dem Mittag in Malindi total entspannt an.

Malindi Airport
Jambojet – Bombardier Q400

Der Rückflug am 11.10.2019 startete 10:30 Uhr mit Jambojet in Malindi. So hatte ich noch den ganzen Tag, um mich in Nairobi ein wenig umzuschauen. Am nächsten Morgen ging es dann weiter mit AIR FRANCE nach Paris. Diese Maschine war etwas voller, aber auch hier gab es nichts zu nörgeln. Der Aufenthalt in Paris war mit ca. 2,5 Stunden ebenfalls kurzweilig und ich kam pünktlich um 19:30 Uhr in München an.

Airfrance Maschine – Nairobi Airport

Zusammenfassend kann ich sagen, dass Flying Blue mit Abstand das Beste ist, seit dem ich über Nairobi nach Malindi fliege. Egal ob Egypt Air, Ethopian Airlines oder Etihad … Selbst Emirates konnte mich mit den teuren Flugpreisen, langem Aufenthalt in Dubai und nicht zuletzt dem extra zu bezahlenden zweiten Koffer nicht überzeugen. Wie immer ist dies meine subjektive Einschätzung.

Im nächsten Beitrag gibt es dann mehr Information über meinen Aufenthalt in Malindi … es tut sich was, also seid gespannt …

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.